Wellness

Wellness kombiniert mit Fachkompetenz.

Physiotherapeuten haben im unüberschaubaren Wellness-Markt einen wichtigen Vorteil: ihre fachlichen Qualifikationen, die allgemein anerkannt sind. 

Vor jeder Wellnessanwendung können sie dadurch überprüfen, ob diese angemessen und auch nicht kontraindiziert ist. Auch die Frage der Dosierung wird durch eine fachkundige Beratung und Betreuung im Vorfeld geklärt und auch erklärt. Dies schließt eine kurze Befunderhebung zur Vorbereitung mit ein.

 

Was genau ist eine fachliche Wellness Anwendung?

Zunächst einmal ist eine fachlich gut ausgeführte Wellnessanwendung, egal welcher Art, eine sanfte Beeinflussung in Richtung Homöostase, dem Gleichgewicht aller Kräfte und Energien im Körper. Ist kein solches Gleichgewicht vorhanden, nennt man das eine Dysbalance. Um darauf Einfluss zu nehmen, bedarf es physiologischer und anatomischer Kenntnisse, daneben dürfen aber auch die psychologischen Wirkweisen nicht vergessen werden.

Meine Behandlungen sind immer individuell ausgerichtet auf jeden Menschen in seiner persönlichen Art und Bedürfnislage. Ihre Wellnessanwendung soll gut und lange nachwirken, deshalb ist die kürzeste Behandlungseinheit 60 Minuten, bestehend aus einem kurzem Vorgespräch, einer mit Wärme verbundenen Massage und einer geführten Tiefenntspannung zum Abschluss.

Diese Tiefenentspannung in Verbindung mit Wellness ist eine Besonderheit und potenziert die vorher erreichte körperliche Relaxation noch einmal deutlich. Warum ist das so? Der Körper hat nach der Wellnessanwendung einen meist schon guten Entspannungszustand erreicht und der Kopf (Geist) wird durch die gesprochene Führung in die Tiefenentspannung eingeladen, in einen leichten Trancezustand zu folgen. Seelisch wird das meist als 'Gelöstheit' oder 'Leichtigkeit' wahrgenommen. 

Somit wird eine wirklich ganzheitliche und alle Bereiche umfassende Entspannung erreicht.

 

Unter folgenden Anwendungen können Sie auswählen oder sich auch gerne von mir beraten lassen:

HotStone + Aromaölmassage

Schon 200 Jahre v. Chr. wurden in Ostasien heiße Steine eingesetzt, um verschiedenste Störungen in der Muskulatur zu lindern. Die Hot Stone Massage, die ursprünglich aus dem asiatischen, pazifischen und amerikanischen Raum stammt, wird gern im Wellnessbereich verwendet. Vermutlich gibt es sogar Ursprünge in Nordeuropa, wo man ebenfalls mit der Kunst der heilenden Steine vertraut war.

Diese Technik wird hier in modifizierter Form angewendet. Die Wärmesteine verschiedenster Form werden ausschließlich direkt zum Bearbeiten der verspannten Muskulaturen benutzt. Somit ist es gezielter als die ganz sanften Wellness Hot Stone Anwendungen, die Sie vielleicht kennen, wo ein Großteil der Zeit die Steine nur auf den Körper „aufgelegt“ werden.


Warme Kräuterstempel + Aromaölmassage

Die heutigen Techniken der Anwendungen mit Kräuterstempeln stammen überwiegend aus Indien, Thailand und Indonesien. Praktiziert wird die Kräuterstempelmassage bereits seit über 2.000 Jahren. Für Ihre Massage werden kleine, mit Kräutern befüllte Stoffbeutel genutzt und in Wasserdampf erhitzt. Die einzigartige Kombination aus thermischen Reizen, streichenden und sanft kreisenden Stempelbewegungen in Kombination mit tiefen intensiven Zirkelungen ermöglicht eine größtmögliche Wirkung auf verspannte Strukturen.


Heiße Rolle + Aromaölmassage

Die Anwendungen von Wickeln, Kompressen und heißen Rollen sind sehr alte und auch bewährte Heilmethoden. Hippokrates (um 460 – 370 v. Chr.) arbeitete bereits mit Wasser, Baumwolle und Ölen zur Linderung von Leiden. Später entwickelte Pfarrer Kneipp diese Thermaltherapie zu der Form, in der auch ich sie wieder anwende. In den letzten Jahrzehnten war diese alte Therapie fast untergegangen, aber jetzt wird die Tiefenwirkung der feuchten Wärme wiederentdeckt, weil diese Wärme nicht nur an den oberen Hautschichten wirkt, sondern sich weit in der Tiefe ausbreiten kann. 


FangoBag + Aromaölmassage

Für die Wellness Massagen habe ich spezielle Fangosäckchen entwickelt, die sich durch ihre weiche Form wunderbar an „runde“ Gelenke anformen können wie beispielsweise das Knie oder die Schulter. So können Sehnenansätze oder Muskelfasern im Gelenkbereich gut durchwärmt werden, aber auch der Stoffwechsel des gesamten Gelenkes besonders gut aktiviert werden. 
 

Lava HotShell +Aromaölmassage (Muschelmassage – Lava Shells)

Venusmuscheln werden schon seit vielen Jahrhunderten von den Südsee-Inselbewohnern geerntet. Hat man die Muschelschalen früher weggeworfen, so werden diese heute als Massagewerkzeug verwendet. 
Die Lava-Muschel-Massage zählt ebenfalls zu den Wärmemassagen und gleicht der Hot-Stone-Massage, nur dass statt der heißen Steine heiße Muscheln verwendet werden, sie gleiten seidensamtig über den Körper und es tritt eine tiefenwirksame Entspannung der Muskulatur ein und die Durchwärmung hält bis zu 2 Stunden an.


Aromaölmassage Rücken, Arme und Beine

Seit 5.000 Jahren werden Aromaöle bei ganzheitlichen Behandlungen mit positiver Wirkung auf Körper und Seele eingesetzt. Ätherische Öle werden als winzige Öltröpfchen u. a. in Blüten, Blättern, Stängeln und Wurzeln der Pflanzen gespeichert. Sie enthalten Antioxidantien und bewirken Dufterlebnisse mit ganzheitlicher und wohltuender Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Beim Kauf aromatherapeutischer Produkte ist es oft nicht leicht, die qualitativen Unterschiede zwischen den ätherischen Ölen verschiedener Hersteller zu identifizieren. Hochwertige Produkte lassen sich jedoch an ausführlichen Angaben auf dem Etikett erkennen. Ein ätherisches Öl hoher Qualität, das aus transparenter und zuverlässiger Quelle stammt, kommuniziert grundsätzlich sehr ausführliche Angaben auf dem Etikett. 

Für die Aromaölmassagen werden Aromaöle von Primavera verwendet. Seit etwa 30 Jahren werden von der Firma Primavera Produkte hergestellt, die aus 100% biologisch naturreinen Inhaltsstoffen bestehen.


ChillYourHead  (Kopfmassage)

Ihren Ursprung hat die Kopfmassage in Indien, wo sie zu den Ayurvedabehandlungen zählt. Da der Kopf und insbesondere die Kopfhaut sehr sensibel sind, ist eine Kopfmassage eine sehr sanfte Behandlungsmethode. Das Schöne daran ist, dass Sie bereits innerhalb weniger Minuten eine tiefe Entspannung spüren können. Eine langsame Kopfmassage fördert das innere Gleichgewicht und löst Verspannungen besonders in Stresssituationen, da die Muskulaturen des Halses bis über die obere Nackenlinie (Linea Nuchae) des Kopfes reichen. Auch von Kopfschmerzen geplagte Menschen können von dieser Methode profitieren. 


NeckRelax  (Nackentraktionsmassage einschließlich Schultern mit Sonnengeflechtserwärmung)

Gerade gestresste Büromenschen, die viel Zeit am Computer verbringen, können hier Entspannung erfahren. Sie werden, während Sie bequem auf der Liege ruhen, in eine spezielle Nackenentspannungslage gebracht. Dazu wird eine Halteschlinge genutzt, in der Ihr Kopf sehr angenehm liegt und die seitlich und vertikal sanft schwingen kann. So ist eine Lockerung durch eine wohltuende Massage, eine Druckentlastung Ihrer Bandscheiben, aber auch aktive Dehnungen möglich.

Abgerundet wird diese Behandlung durch einen wohlig warmen Flussstein, den Sie auf Ihr Sonnengeflecht gelegt bekommen, welches sich im Bauch befindet.  


Gua Sha mit Edelsteinschaber 

Gua Sha ist eine sehr alte traditionelle Bindegewebsmassage aus dem asiatischen Raum, die mit speziellen Edelsteinschabern durchgeführt wird. (Gua bedeutet schaben) 

Durch die Schabe-Massage wird eine Hautrötung mit punktförmigen kleinen Einblutungen (red dots), auch Petechien genannt, erzeugt. Die Haut selbst wird zwar gereizt, aber nicht verletzt. Die Rötungen der Haut halten 3 bis 4 Tage an und setzen durch diesen Reiz eine Selbstheilungsaktivität in Gang. Gua Sha wird zu den Reflextherapien gezählt. So nimmt man an, dass nicht nur der Stoffwechsel der Haut, sondern auch die Durchblutung der dazugehörenden inneren Organen gefördert wird. Nacken- und Rückenverspannungen reagieren auch sehr gut auf diese Anwendung.


Schröpfmassagen (Unterdrucktherapie) + Aromaölmassage

Schröpfmassage/ Pneumatische Pulsationsmassage nach Deny /maschinell 

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.pneumed.de

Das Schröpfen mit Schröpfgläsern ist ein traditionelles Verfahren, das wie auch die Massage bereits in der Antike und in China eingesetzt wurde.

Stefan Deny (1922-1998), Mediziner und Erfinder, verband beide Therapieverfahren in idealer Weise. Er erfand und entwickelte in jahrzehntelanger Forschungsarbeit ein modernes, einfach zu handhabendes Gerät zur Pneumatischen Pulsationsmassage und meldete es zum Patent an.Ziel von Stefan Deny war es, die tieferen Schichten des Gewebes zu erreichen und die körpereigenen Regulationsmechanismen anzuregen. Mit einem Gerät, das am Körper eine pulsierende Massagebewegung erzeugt und das Gewebe vertikal von innen nach außen dehnt und das Gewebe „in Schwingung“ bringt.

Die moderne Schmerzforschung erkennt heutzutage die Bedeutung des Bindegewebes und der Faszien. Stefan Deny war seiner Zeit weit voraus.

Bei der maschinellen Schröpfmassage wird ein ganz gleichmäßiger pulsierender Unterdruck genutzt und mit einer Wärmewirkung gekoppelt. Es sind dadurch andere Aspekte der Behandlung möglich als bei der manuellen Schröpfmassage, zB ein intensives Durcharbeiten der gesamten Rückenmuskulatur oder eine positive Lockerung beispielsweise bei Läufern im seitlichen Beinbereich, da diese Gewebeschicht sehr straff ist.

Schröpfmassage /manuell 

Die Schröpftherapie ist eine seit Jahrtausenden erprobte Heilmethode mit einem breiten Anwendungsspektrum, die in den letzten Jahren nach den neuesten Erkenntnissen der Naturmedizin weiterentwickelt wurde. Sie kann z.B. bei Verspannungen der Muskulatur, Arthrose, Bronchitis, Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen, aber auch im sportmedizinischen Bereich (zur Vor- und Nachbehandlung der Muskulatur und bei Verletzungen) eingesetzt werden.

Die Gläschen werden mit Unterdruck über die vorher gut durchwärmte Muskulatur bewegt und lösen eine intensive Durchblutung in diesen Regionen aus. Die dadurch entstandene Stoffwechselanregung und der Zugreiz wirken positiv auf die Verspannungen der betroffenen Muskulaturen und Faszien.

Feuerschröpfmassage klassisch 

Zum Feuerschröpfen (ein sehr altes Verfahren) werden Schröpfgläser aus feinem Borosilikatglas verwendet. Der Begriff Feuerschröpfen entstand aus der Art, wie das Vakuum erzeugt wird, nämlich indem das Glas mit einer kleinen Flamme im Inneren kurz erhitzt und dann schnell auf die Haut gesetzt wird. Dieser intensive Sogreiz erzeugt ein Exsudat und ein auch mit der Behandlung beabsichtigtes sichtbares Hämatom, welches den Körper als Heilreiz zur Reaktion bringt. Keine Sorge, diese Zeichen verschwinden in der Regel nach 2 bis 3 Tagen.

Zu allen drei Schröpfbehandlungen ist übergreifend zu sagen, dass diese Anwendung die optimale Ergänzung zu den klassischen Druckpunkt-und Walktechniken darstellt. Die Hände können eine solche Wirkung, die auf dem Unterdruckprinzip und damit einem Lösen der Verklebungen beruht, nicht erreichen. Es gibt keine vergleichbare händische Technik.


Klangschalen + Massage

Die Schwingungen, die mit Klangschalen erzeugt werden, wirken sich auf den gesamten Körper aus, sie bringen ihn wieder in Einklang. Sie übertragen sich auf das Wasser, das sich in allen Körperzellen befindet. Eingefügt in Ihre Massage kommt es durch die langen vibrierenden Töne zu einer tiefenentspannenden und meditativen Wirkung. Zusätzlich verbessert sich auch die Konzentrationsfähigkeit und Körperwahrnehmung, wenn die Klänge den Körper durchströmen.

Ich arbeite mit angewärmten Klangschalen drei verschiedener Klanghöhen.


Akupressurmassage auf dem Massagestuhl 

Rücken/ Nacken und Arme

Für Menschen, die sich in „liegender Position“ aus den verschiedensten Gründen nicht so wohlfühlen, gibt es hier eine angenehme Alternative im Sitzen. Der Massagestuhl kann an jeden Körpertyp angepasst werden und Sie genießen somit die Behandlung auf entspannte Art und Weise. Man kann diese Massage sogar in lockerer bequemer Kleidung genießen, denn die Akupressur wirkt durch den Stoff hindurch.

 

Bei allen Anwendungen sind grundsätzlich die Intimregionen ausgeschlossen, auch wenn „Ganzkörpertechniken“ erwähnt werden.